Was zur Gewichtsabnahme und Fettverbrennung beiträgt

Fett loszuwerden ist hart und langsam. Um den Prozess des Gewichtsverlusts richtig zu organisieren, reicht es nicht aus, die erste Diät zu wählen und sich daran zu halten. Es ist wichtig zu verstehen, was zum Gewichtsverlust beiträgt, welche Lebensmittel Fett verbrennen können, was Stoffwechselprozesse beschleunigt und den Körper von angesammelten Toxinen und Toxinen befreit. Wir dürfen nicht vergessen, wie stark der Einfluss körperlicher Aktivität auf den Verlust zusätzlicher Pfunde wirkt.

Wie man schnell und korrekt Gewicht verliert

Die Reduzierung des Kaloriengehalts von Lebensmitteln trägt in erster Linie zum Gewichtsverlust bei. Es ist nicht notwendig, den Körper mit Hungerstreiks und Monodiäten zu erschöpfen - mit ihrer Hilfe können Sie Magenkrankheiten bekommen, und bei einem langsamen Stoffwechsel kann das Ergebnis solcher Diäten möglicherweise nicht sein. Es ist richtiger, sich an die Grundsätze einer gesunden Ernährung zu halten, die tägliche Ernährung und die besten Lebensmittel zur Gewichtsreduktion auszugleichen.

Was verbrennt Fett im menschlichen Körper

Der menschliche Körper verbraucht Energie für alle darin ablaufenden Prozesse, einschließlich des Verdauungsprozesses. Auf diese Weise entstand das Konzept von fettverbrennenden Lebensmitteln oder Lebensmitteln mit negativen Kalorien - dh solchen, für deren Verdauung mehr Kalorien verbraucht werden, als sie in ihrer Zusammensetzung enthalten. Diese schließen ein:

  • grünes Gemüse;
  • einige Früchte und Beeren;
  • Kräuter;
  • Gewürze und Gewürze, die den Stoffwechsel beschleunigen.

Was zum schnellen Gewichtsverlust beiträgt

was zur schnellen Verbrennung von Fett beiträgt

Jeden Tag verbraucht ein Erwachsener je nach Lebensstil eineinhalb bis dreitausend Kalorien. Grundsätzlich werden sie für jede körperliche Aktivität ausgegeben, dh je aktiver Sie leben und je mehr Sie sich bewegen, desto mehr Kalorien werden verbraucht.

Wenn Sie gleichzeitig kalorienarme und fettverbrennende Lebensmittel essen, beginnt der Prozess der Aufteilung der Fettansammlungen und das Körpergewicht nimmt allmählich ab.

Was den Appetit unterdrückt

Es ist kein Geheimnis, dass ein verminderter Appetit zum Gewichtsverlust beiträgt, denn dann essen Sie weniger und verlieren schneller Gewicht. Wie kann man den Hunger reduzieren? Trinken Sie viel Wasser, da bereits nachgewiesen wurde, dass unser Gehirn häufig den Durst nach Hunger verwechselt. Daher ist es notwendig, mindestens zweieinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken.

öfter essen - Lange Pausen zwischen den Mahlzeiten führen dazu, dass Sie aufgrund des starken Hungers mehr essen. Ein spezieller Abschnitt des Hypothalamus ist für das Sättigungsgefühl verantwortlich, in dem Signale über die Menge der notwendigen Substanzen empfangen werden, die mit der Nahrung in den Körper gelangt sind. Essen Sie die richtigen Lebensmittel, die langsam verdaut werden, während Sie den Körper schnell mit nützlichen Substanzen und Vitaminen sättigen.

Was zum Gewichtsverlust beiträgt

Was trägt noch zum Gewichtsverlust bei? Für den Prozess der Fettbildung ist das von der Bauchspeicheldrüse produzierte Hormon Insulin verantwortlich, das die überschüssige Glukose, die mit Kohlenhydraten in den Körper gelangt ist, in Fettreserven umwandelt. Daher ist es während der Diät wichtig, nicht nur fetthaltige Produkte auszuschließen, sondern auch solche, die hauptsächlich aus Kohlenhydraten bestehen - Mehl, Süßspeisen. Dies hilft Ihnen beim Abnehmen, da der Bedarf an Glukose durch die bereits in den Körperzellen angesammelten Vorräte gedeckt wird.

Kräuter zur Gewichtsreduktion

Welche Lebensmittel fördern den Gewichtsverlust und helfen Ihnen beim Abnehmen? Kräuterpräparate, aus denen Infusionen zur Gewichtsreduktion hergestellt werden, helfen, den Darm zu reinigen, den Grundstoffwechsel zu beschleunigen und den Appetit zu reduzieren. Dies sind Kräuter:

Kräuter zur Gewichtsreduktion zu Hause
  • mit abführender Wirkung - Senna, Bardakosh, Nieswurz;
  • mit harntreibender Wirkung;
  • beeinflusst die Zunahme der Stoffwechselprozesse - Mariendistel, Mistel;
  • fettverbrennende Kräuter - Ingwer, Wermut, Guarana, grüner Tee;
  • trübt das Gefühl von Hunger - Garcinia, Mistel.

Grüner Tee, ein natürliches Antioxidans mit verjüngender und belebender Wirkung, ist eine hervorragende Möglichkeit, den Appetit zu zähmen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Ingwerwurzel hat ähnliche Eigenschaften - ein heißes Getränk aus Zitronensaft und Honig stärkt das Immunsystem und ist daher für Diäten im Winter und Frühling praktisch unverzichtbar.

Unterstützt den Gewichtsverlust durch Hinzufügen bestimmter Gewürze zu Lebensmitteln wie Peperoni, Kurkuma, Rosmarin, Kardamom, Basilikum, Zimt. Sie werden Getränken oder Fertiggerichten zugesetzt. Einige von ihnen (z. B. Kurkuma) blockieren die Aufnahme von Fetten, wodurch die Fettverbrennungseigenschaften der Lebensmittel, denen sie zugesetzt werden, verbessert werden. Zimt hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken, was die Insulinsekretion und die Bildung von neuem Körperfett reduziert.

Produkte zur Gewichtsreduktion

Was trägt zum Gewichtsverlust bei, ohne strenge anstrengende Diäten? Richtig organisierte Ernährung - Die tägliche Ernährung sollte so viele Lebensmittel wie möglich zur Gewichtsreduktion enthalten.

Welche Lebensmittel helfen Ihnen beim Abnehmen:

  • Getreide, das reich an langsamen Kohlenhydraten ist (Haferflocken, Buchweizen, Hirse);
  • rohes frisches Gemüse (außer Kartoffeln);
  • Hülsenfrüchte;
  • Nüsse;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Eier (Huhn, Wachtel);
  • Früchte (außer Bananen, Trauben);
  • getrocknete Früchte, Honig (als Zuckerersatz).

Vermeiden Sie fetthaltiges Fleisch, tierische Öle, Mehlmahlzeiten - Lebensmittel, die langsame Kohlenhydrate und gesättigte Fette enthalten. Essen Sie öfter und essen Sie leicht zwischen den Mahlzeiten. Achten Sie darauf, mindestens einmal am Tag warmes Essen zu sich zu nehmen - kochen Sie leichte Gemüsesuppen, Haferbrei in Wasser, um den Magen und das gesamte Verdauungssystem zu normalisieren. Versuchen Sie den Rest der Zeit, Lebensmittel zu essen, die nur minimal einer Wärmebehandlung ausgesetzt sind.

Körperliche Aktivität

Eine richtig ausgewählte Reihe von körperlichen Aktivitäten hilft, Fett abzubauen. Es ist nicht notwendig, ins Fitnessstudio zu gehen, obwohl es viele diszipliniert - es ist viel einfacher, mit dem Training zu Hause aufzuhören, als keine teure Mitgliedschaft mehr zu nutzen. Regelmäßige Sportarten tragen nicht nur zum Gewichtsverlust bei, sondern tragen auch zum Aufbau von Muskelmasse bei, was sich positiv auf Ihr Aussehen auswirkt - der Körper wird straffer und schöner. Durch spezielle Übungen können Sie Fett aus bestimmten Bereichen des Körpers entfernen, z. B. aus dem Bauch oder den Oberschenkeln.

Welche Lebensmittel verbrennen Fett und fördern den Gewichtsverlust

gesunde Lebensmittel zur Fettverbrennung

Was trägt zum schnellen Gewichtsverlust bei? Essen fettverbrennende Lebensmittel und kalorienarme Mahlzeiten, die mit ihrer Verwendung zubereitet werden.

Produkte zur Gewichtsreduktion zum Abbau und zur Fettverbrennung:

  • Ananas;
  • Feigen;
  • frische Kräuter (Salat, Sellerie);
  • grünes Gemüse - Kohl;
  • Hüttenkäse (Kalziumquelle);
  • Seefisch (Phosphorquelle);
  • Zitrus - Zitrone, Grapefruit.

Stoffwechsel- und Schlankheitsprodukte

Was trägt zum Gewichtsverlust bei? Essen von Lebensmitteln, die die Produktion von Verdauungsenzymen stimulieren. Dazu gehören fermentierte Milchprodukte wie Naturjoghurt oder Kefir. Einige kalorienreiche Beeren - Himbeeren, Erdbeeren - beschleunigen den Stoffwechsel, wodurch Fett verbrannt wird. Eiweißnahrung, Gewürze, Obst und rohes Gemüse wirken sich günstig auf den Stoffwechsel aus.

Welche Lebensmittel reduzieren den Appetit

Um den Appetit zu reduzieren, essen Sie mehr pflanzliche Aminosäurequellen - Erdnüsse (senken Sie den Cholesterinspiegel), Getreide, Hülsenfrüchte. Zum Kochen von Gewürzen, die die Aufnahme von gesättigten Fetten blockieren - Peperoni, Meerrettich, Curry, Kardamom. Pektinreiche Früchte wie Äpfel helfen nicht nur beim Fettabbau, sondern auch bei der Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels, wodurch der Hunger verringert wird.