Richtige Ernährung zur Gewichtsreduktion - ein Menü für jeden Tag

Prinzipien der richtigen Ernährung zur Gewichtsreduktion

Das Weight Loss Nutrition Menu ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung, mit der Sie bis zu 10 kg abnehmen können. Übergewicht.

Damit jeder sein Menü für jeden Tag kennt und Gewicht verlieren kann, haben wir eine tägliche Diät für Sie vorbereitet, die Ihnen hilft, Ihre eigene Diät zu erstellen und das Gewicht auf das gewünschte Ergebnis zu reduzieren.

Bei richtiger Ernährung ist Gewichtsverlust kein Problem, aber wie viel Überschuss haben Sie, was sollte es sein und wie berechnet man es? Versuchen wir, dieses Problem zu verstehen.

Wie man Gewicht verliert, wie man es richtig berechnet

Idealgewichtsformel:

  • Höhe in Zentimetern - 100 (110). Wenn Sie 165 cm-100 = 65 kg (Ihr Idealgewicht) sind.

Taillenumfang:

  • Männer müssen einen Taillenumfang haben> 102.
  • Frauen> 88.

Berechnen Sie Ihren Body Mass Index (BMI):

  • Wir nehmen das Gewicht in Kilogramm / Quadratmeter in Metern an: (Sie sind beispielsweise 1 m 65 cm x 1 m 65 cm = 2, 72. Ihr Gewicht beträgt 70 kg. Berechnungsformel: 70: 2, 72 = 25, 73 (Ihr BMI)).

Wenn Sie als Ergebnis der Berechnung Folgendes erhalten:

  • > 18, 5 - Untergewicht;
  • 18, 5-24, 9 ist Normalgewicht;
  • 25-29, 9-Übergewicht;
  • <30-Adipositas.

Fettleibigkeitsgrad 1:

  • BMI von 30 bis 34, 9 Einheiten.

Fettleibigkeitsgrad 2:

  • BMI von 35 bis 39, 9 Einheiten.

Fettleibigkeit 3. Grades:

  • BMI ab 40 Einheiten.

Was ist der Unterschied zwischen richtiger Ernährung und Ernährung?

Wenn Sie eine Diät machen, müssen Sie blind dem Menü folgen. Abweichungen sind nicht zulässig. Sie wählen nicht Ihre Lieblingsspeisen. Sie müssen essen, was die Diät bietet. Bei einer langfristigen Ernährung wird das Kauen auf milden und mageren Lebensmitteln schnell langweilig. Dann kommt die Panne. Sie fegen alles im Kühlschrank. Übergewicht kommt zurück.

Bei einer kurzfristigen Diät können Sie viele zusätzliche Pfunde verlieren (starke Kalorieneinschränkung). Aber Gesundheitsschäden sind möglich, Haare, Haut und Nägel können beschädigt werden. Schließlich wird der Körper nicht genug nützliche Nährstoffe haben. Sie können Gewicht verlieren, aber dann kehrt das Gewicht zurück, wenn Sie zu einer normalen Diät wechseln.

Wenn Sie sich entscheiden, richtig zu essen, ändern Sie Ihre Essgewohnheiten für immer. Dann fällt das Gewicht auf normal und bleibt normal.

Mit der richtigen Ernährung gibt es keinen Raum für schwerwiegende Einschränkungen. Sie können Ihr Lieblingsgericht essen und sich ein köstliches Produkt gönnen. Die Hauptsache ist zu wissen, wann und in welcher Menge dies möglich ist. Die gesunde Speisekarte ist köstlich und befriedigend. Sie werden sich nicht hungrig fühlen.

Wer braucht die richtige Ernährung

Die richtige Ernährung hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern auch bei der Verbesserung der Gesundheit des Körpers. In den Läden in den Regalen gibt es eine Vielzahl von Produkten, die bei regelmäßigem Verzehr für den Menschen sehr schädlich sind.

Stabilisatoren, Emulgatoren, Konservierungsmittel, Farbstoffe - ein kleiner Teil dessen, was in Keksen, Kuchen, Saucen, Konserven und Backwaren enthalten ist. Wenn diese Substanzen in den Körper gelangen, sammeln sie sich an und verursachen eine toxische Wirkung. Weiterhin bilden sich Gastritis, Geschwüre, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Daher muss jeder richtig essen, insbesondere Menschen über 30 Jahre, die an Darmstörungen leiden.

Für diejenigen, die zu Übergewicht neigen oder bereits fettleibig sind, ist PP der einzige Ausweg, um das Problem zu lösen. Bei einer kompetenten Ernährung normalisiert sich der Stoffwechsel wieder, wodurch ein Gewichtsverlust auftritt.

Geschätzte Kalorienzählung

Keine Sorge, Sie müssen nicht die genauen Kalorien für jede Portion berechnen. Im Internet finden Sie Lebensmittelkalorien-Tabellen. Vergleichen Sie Ihre Tagesration mit den gefundenen Daten und berechnen Sie den Überschuss.

Um sich nicht zu irren, bestimmen Sie zunächst Ihren individuellen Kalorienbedarf. Zu diesem Zweck empfehlen wir die Verwendung der Mifflin-San Geor-Technik.

Das Zählschema für Frauen sieht folgendermaßen aus:

  • Eigengewicht multiplizieren mit 10;
  • Addieren Sie Ihre Höhe multipliziert mit 6, 25 zum empfangenen Wert.
  • Subtrahieren Sie von dieser Zahl 161 und das Alter multipliziert mit 5;
  • Multiplizieren Sie die Summe mit 1, 2.

Beispiel: Bestimmung des täglichen Kalorienbedarfs einer Frau - Gewicht 70 kg, Größe 170 cm, Alter 30:

  • (70 × 10 + 170 × 6, 25 - 30 × 5 - 161) × 1, 2 = 1742 kcal.

Der Koeffizient "1. 2" zeigt körperliche Aktivität an. Im gegebenen Beispiel ist es minimal (sitzende Arbeit). Wenn Sie Sport treiben, ist das Verhältnis unterschiedlich:

  • Geringe Aktivität - 1. 375 (leichte Übung, Training 1-3 mal pro Woche);
  • Durchschnitt - 1, 55 (intensives Training, 3-5 mal pro Woche);
  • Hoch - 1, 725 ​​(intensives tägliches Training);
  • Extreme Aktivität - 1, 9 (Kraftsport, harte körperliche Arbeit, tägliches Training).

Für Männer ist die Formel anders:

  • Multiplizieren Sie das Gewicht mit 10;
  • Addiere die Höhe multipliziert mit 6, 25 zum erhaltenen Wert;
  • Subtrahieren Sie das mit 5 multiplizierte Alter von dieser Zahl.
  • Addiere 5;
  • Multiplizieren Sie die Summe mit 1, 2 (oder einem anderen geeigneten Faktor).

Beispiel: männlich, 32 Jahre, Gewicht 80 kg, Größe 193 cm, 5 intensive Workouts pro Woche:

  • (80 × 10 + 193 × 6, 25 - 32 × 5 + 5) × 1, 55 = 2869 kcal.

Sie haben also den individuellen Kalorienbedarf berechnet. Was weiter? Reduzieren Sie diesen Wert für einen schnellen Gewichtsverlust um 20%. Die endgültige Zahl ist eine Richtlinie für Sie beim Aufbau einer Diät.

Richtige Kombination von BJU

Ein wichtiges Prinzip einer gesunden Ernährung ist das Gleichgewicht. Das Menü sollte also Proteine, Fette und Kohlenhydrate enthalten. Schließen Sie keinen dieser Nährstoffe aus Ihrer Ernährung aus.

Um jedoch unterschiedliche Ziele zu erreichen, sollte BJU auf unterschiedliche Weise in Beziehung gesetzt werden:

  • Gewichtsverlust.Um zusätzliche Pfunde loszuwerden, müssen Sie Ihre Kohlenhydrataufnahme begrenzen. Sie werden hauptsächlich in Form von subkutanem Fett mit mangelnder körperlicher Aktivität abgelagert. Empfohlenes Verhältnis für die Fettverbrennung: Proteine ​​- 40%, Fette - 30%, Kohlenhydrate - 30%;
  • Muskelmasse gewinnen.Es ist bekannt, dass Sportler mehr Kalorien für die Muskelregeneration und das Muskelwachstum benötigen. Dies bedeutet, dass ihre Ernährung hauptsächlich aus Kohlenhydraten bestehen sollte. Das empfohlene Verhältnis ist in diesem Fall wie folgt: Proteine ​​- 30%, Fette - 20%, Kohlenhydrate - 50%;

Professionelle Bodybuilder verwenden das extreme Verhältnis von BJU - 60/20/20, um sich auf Leistungen vorzubereiten. Ein solches Schema ist jedoch für normale Menschen und Anfänger kontraindiziert.

Was Sie essen können, um Gewicht zu verlieren

Die Liste der Produkte, die die Reduzierung der Fettreserven nicht beeinträchtigen, ist umfangreich, sodass Sie praktisch ohne Wiederholung für einen Monat das richtige Menü zusammenstellen können. Die meisten Lebensmittelideen beschränken sich auf das, was Sie im Supermarkt kaufen können, und Ihre Kochkünste.

Absolut Diätprodukte:

  1. Hülsenfrüchte sind leichtes pflanzliches Protein. Kichererbsen, Linsen, Bohnen sind ideal zum Abnehmen, aber es ist besser, sich nicht auf Erbsen zu stützen.
  2. Käse - meistens hart;
  3. Eier - bis zu 2 pro Tag, wenn mit Eigelb, und bis zu 4, wenn nur Protein;
  4. Saure Milchprodukte - seien Sie vorsichtig, am späten Nachmittag ist Joghurt nur natürlich;
  5. Hüttenkäse - vorzugsweise fettarm, aber die Suche nach fettarm ist optional;
  6. Milch - Minimum zur Vorbeugung von Kalziummangel, laktosefrei;
  7. Gemüse - es enthält Ballaststoffe, dh Ballaststoffe. Sogar Kartoffeln sind erlaubt, aber ihr Verbrauch wird reduziert;
  8. Getreide ist eine Quelle für langsame Kohlenhydrate und B-Vitamine. Besonders zu empfehlen: Haferflocken, Buchweizen, Hirse, Gerste;
  9. Obst und Trockenfrüchte sind ein ausgezeichneter Ersatz für Fabriksüßigkeiten.
  10. Honig, Nüsse;
  11. Pflanzenöl - vorzugsweise Olivenöl, bis zu 30 ml. für den Tag.

Was ist beim Erstellen einer Speisekarte wichtig?

  1. Trinken Sie normales Trinkwasser - kein gekühltes oder kochendes Wasser (es reinigt den Magen-Darm-Trakt und startet Stoffwechselprozesse). Grüner Tee ist nützlich zum Abnehmen (er beschleunigt den Stoffwechsel, füllt den Bedarf des Körpers an Antioxidantien und unterdrückt den Appetit perfekt);
  2. Nachmittagssnacks, zweites Frühstück - korrekte und ausgewogene Snacks zwischen den Hauptmahlzeiten. Aber sie sollten nicht zu einer vollen Mahlzeit werden. Bereiten Sie frisches Obst für einen Snack vor (Sie können eine Banane, 150-200 g Trauben, einen großen Apfel haben), frisches oder gekochtes Gemüse (Kohl, Tomate, Karotte, Radieschen usw. ), getrocknetes Obst oder Nüsse (letzteres sollte ungesalzen und volumenmäßig sein)nicht mehr als 30 Gramm pro Dosis);
  3. Sie können morgens und nachmittags mehr essen als abends, da der Stoffwechsel tagsüber schneller läuft. Abends sollten Sie ein leichtes Abendessen zubereiten und auch auf Süßigkeiten verzichten.
  4. Damit die Assimilation von Lebensmitteln schneller und vollständiger erfolgt, sollten Sie die Mahlzeit sechsmal teilen. Sie sollten nicht zu lange Pausen einlegen, um nicht hungrig zu werden.
  5. Sie müssen auf Junk Food sowie auf fetthaltige Lebensmittel und Lebensmittel verzichten. Dies hilft Ihnen, schneller Gewicht zu verlieren.
  6. Bei der Auswahl der Produkte ist es wichtig, dem Menü Zutaten hinzuzufügen, die reich an Mineralien, Ballaststoffen, Vitaminen und anderen Bestandteilen sind.
  7. Sie sollten das Frühstück nicht auslassen, auch wenn Sie keinen Hunger haben. Jedes Frühstück sollte ausgewogen und nahrhaft sein - 50% der täglichen Kohlenhydrataufnahme sollten Frühstück sein, 30% für Proteine, 20% für Fette;
  8. Wenn Sie ein Wochenmenü planen, erstellen Sie sofort eine Einkaufsliste. Und verteilen Sie sofort, an welchem ​​Tag Sie kochen werden. An manchen Tagen sollten beispielsweise Hühnchen und Fisch enthalten sein. An einem Tag sollten Sie einen leichten Gemüsesalat zum Abendessen und ein herzhaftes Rindersteak zum Mittagessen usw. zubereiten.
  9. Subtrahieren Sie bei der Berechnung der Kalorien, was Sie bei körperlicher Aktivität verbrennen. Wenn Sie beispielsweise den ganzen Tag durch die Stadt laufen oder einen Cyclocross für eine lange Strecke planen, erhöhen Sie Ihre Ernährung für diesen Tag. Planen Sie die Menge an Kohlenhydraten und Proteinen, die Sie benötigen, und frühstücken Sie gut, bevor Sie das Haus verlassen.
  10. Sie können Kaffee trinken, aber kalorienreiche Variationen (Latte oder Cappuccino) nur vor dem Mittagessen verwenden.
  11. Es wird empfohlen, Lebensmittel zu essen, die reich an komplexen Kohlenhydraten sind, und die Ernährung mit frischen Früchten zu ergänzen. Dies beschleunigt den Prozess des Abnehmens;
  12. Damit das Ergebnis erhalten bleibt, müssen Sie sich an dieses Ernährungsprinzip gewöhnen, da nur die ständige Einhaltung der Regeln dazu beiträgt, eine schlanke Figur zu erhalten.
  13. Das Abendessen sollte überwiegend Protein enthalten. Zum Beispiel fettarmer Hüttenkäse, gebackenes Huhn oder gedämpfter Fisch.

So erstellen Sie einen Gewichtsverlust-Speiseplan

Ihre Aufgabe:nicht im Namen der Schlankheit auf Nahrung zu verzichten, sondern ein Ernährungssystem aufzubauen, das dem Körper hilft, überschüssiges Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen.

Die Ernährung sollte basieren auf:Huhn, Truthahn, magerem rotem Fleisch + Fisch, Avocado, Olivenöl + Eiern und Milchprodukten + Obst, Gemüse und Kräutern + Vollkornprodukten + natürlichen Gewürzen und Kräutern + reinstilles Wasser.

Verboten:Alle Arten von Konserven + kohlensäurehaltige Getränke (einschließlich Wasser) + Alkohol + geräucherte, gesalzene und frittierte Lebensmittel + raffinierter Zucker und Weißmehl + Koffeinquellen (Kaffee, Tee, Energie)Getränke, Schokolade).

Die Mahlzeiten sind am besten so organisiert:

  1. Frühstück - 7-9 Uhr.Zu diesem Zeitpunkt ist es besser, ungesüßtes Getreide, rohes Gemüse und Omelett zu essen. Sie können es mit Tee, Kefir oder Saft trinken.
  2. Mittagessen - 11-12 Tage.Für einen solchen Snack ist es ideal, erste Gänge oder Obst, Joghurt, zu haben.
  3. Mittagessen - 13-15 Tage.Eiweißnahrungsmittel und Kohlenhydrate eignen sich gut für eine vollständige Mahlzeit, da sie zu diesem Zeitpunkt gut verdaut sind. Sie können Brot, Müsli aller Art, Gemüsegerichte und Vollkornnudeln essen.
  4. Snack - 16-17 Tage.Nach einer herzhaften Mahlzeit haben Sie in der Regel keine Lust zu essen, aber wenn Sie möchten, können Sie Beeren oder Früchte essen und sie mit Saft, Joghurt oder einfach nur Wasser trinken.
  5. Abendessen - 18-20 Uhr.Es ist besser, mit Eiweißnahrungsmitteln und Gemüse zu Abend zu essen - Fisch, Huhn, Gemüse- oder Obstsalat, Joghurt, Auflauf. Kartoffeln, Getreide und Süßigkeiten können derzeit jedoch nicht konsumiert werden.

Eine Portion ist:

  • 100–150 g Gemüse (die Größe Ihrer Faust);
  • 150 ml. Milchprodukte;
  • 120 g Fleisch oder Fisch (ungefähr so ​​groß wie eine Palme);
  • 1 TLPflanzenöl;
  • 12 Trauben;
  • 1 Apfel, Banane, Orange oder Birne;
  • 1/2 Mango oder Grapefruit;
  • 1/4 Avocado.

Versuchen Sie, so viel frisches, ungekochtes Gemüse und Obst wie möglich zu essen. Das Kochen von Fleisch, Fisch und Beilagen eignet sich am besten zum Backen und Kochen.

Beispielfrühstück

Verschiedene Optionen für Getreide. Es gibt so viele von ihnen, dass Sie sich eine Woche lang kaum jeden Tag wiederholen können. Dies ist Reis, Hirse, Haferflocken, Weizen und Buchweizen. Kochen ist wichtig. Kann in Wasser oder Milch gekocht werden. Verwenden Sie pflanzliche Öle als Dressing.

Abnehmen bedeutet die richtigen "Leckereien". Dies sind beispielsweise Nüsse oder getrocknete Früchte. Es ist besser, sie gedämpft und nicht mehr als eine halbe Standardschüssel gleichzeitig zu konsumieren.

  • Omelett. Es kann aus Hühner- oder Wachteleiern hergestellt werden;
  • Obststücksalat;
  • Eine weitere Option auf der Speisekarte ist ein Vollkornbrot.
  • Salat mit Gemüse und frischen Kräutern;
  • Käse mit niedrigem Fettgehalt, nicht mehr als 4 Stück;
  • Leicht gesalzener Fisch, eine Scheibe;
  • Ein Glas Kefir, Joghurt oder Milchmolke. Joghurt.

Mit PP können Sie 2 Frühstücke pro Tag einnehmen, was den Gewichtsverlust nicht negiert. Großartig, nicht wahr? Sehen wir uns eine Beispieldiät für diese Mahlzeit an.

Mittagessen

  • Ein Glas Kefir, Joghurt. Fügen Sie eine Handvoll geriebene frische Beeren und etwas Honig hinzu. Sie können sogar hausgemachte Marmelade hinzufügen.
  • Nicht mehr als 25 g dunkle Schokolade;
  • Kiwi, Apfel, Birne, Mandarinen, Orangen, Banane.

Die richtigen Mahlzeiten auf der Speisekarte

Jeder Tag kann variiert werden, da Sie mitten am Tag etwas aus dieser Liste essen können:

  • Fettarmes Fleisch für PP ist nicht nur Hühnerbrust, sondern auch Rindfleisch ohne Fett, Putenfilet, Kalbfleisch;
  • Fettfreie Lasagne - mit Gemüse, Pilzen;
  • Gemüsesalat;
  • Pizza, vorzugsweise vegetarisch;
  • Fisch - Sie können ihn kochen oder im Ofen oder im Wasserbad backen.
  • Hartweizennudeln mit fettarmem Käsedressing;
  • Cremesuppe auf Gemüsebasis, kann mit Roggencroutons serviert werden;
  • Eintopfgemüse - Sie können Kohl oder Blumenkohl, Karotten, Paprika, Rüben kochen usw. ;
  • Magere Gemüsesuppe;
  • Gekochte Meeresfrüchte - Garnelen, Tintenfisch.

Snacks. Es kann Obst, Gemüse, Brot, hausgemachte Haferkekse, Nüsse, getrocknete Früchte, ein Glas Kefir oder Joghurt sein.

Ein Nachmittagssnack kann ebenfalls variiert werden. Sie können Quark oder Joghurt essen. Oder Sie können - getrocknete Früchte, keine gebratenen Nüsse, Früchte.

Manche Menschen versuchen einfach, das Abendessen aus der Diät zu streichen, weil sie versuchen, Gewicht zu verlieren. Und das ist grundsätzlich falsch. Zum Abendessen können Sie Hüttenkäsepfannkuchen, Aufläufe und Gemüsesalat mit Meeresfrüchten zubereiten. Auch gedämpfter Fisch oder weißes Geflügel. Oder ein Omelett mit Gemüse. Besonders in der Saison können Sie frische Kräuter hacken. Nehmen Sie auch Oliven, Oliven. Pfannkuchen aus Gemüse sind gut, Sie können - mit der Zugabe von Pilzen.

Wie Sie sehen können, können Sie mit verschiedenen Kombinationen der vorgeschlagenen Lebensmittelprodukte (und deren Anzahl ist nicht auf diese Liste beschränkt) ein vollständiges und vor allem ein anderes Menü für einen Monat zur Gewichtsreduktion und richtigen Ernährung erstellen. Natürlich müssen Sie dafür Ihre Fantasie anregen und Ihre kulinarischen Fähigkeiten ein wenig verbessern, aber das Ziel ist es wert.

Beispiel eines Ernährungsmenüs zur Gewichtsreduktion für eine Woche

Es ist wichtig, die Ernährung richtig zu formulieren. Der Prozess des Abnehmens hängt davon ab, ebenso wie vom Wohlbefinden der Frau. Wenn Sie alle Regeln befolgen und die Ernährung auch sehr abwechslungsreich gestalten, wird es nicht schwierig sein, diätetische Einschränkungen zu ertragen.

Montag

  • Frühstück: Hirsebrei mit Butterzusatz, einem Glas fettarmem Kefir;
  • Zweites Frühstück: fettarmer Hüttenkäse, ein grüner Apfel;
  • Mittagessen: gedämpfter Buchweizen mit gekochter Hühnerbrust, hundert Gramm Kohlsalat und einem Glas Gemüsesaft;
  • Nachmittagssnack: gekochtes Hühnerei und 110 g grüne Erbsen;
  • Abendessen: 140 g gekochter Fisch mit Brokkoli, eine Tasse grüner Tee.

Dienstag

  • Frühstück: Eiweißomelett, frisches Obst oder ein Glas gekochten Kaffee;
  • Zweites Frühstück: eine Handvoll rohe Nüsse;
  • Mittagessen: Suppe mit magerer Brühe mit Brokkoli, Salat mit Bohnen und Truthahn, eine Tasse grüner Tee;
  • Nachmittagssnack: eine Handvoll Pflaumen oder Datteln;
  • Abendessen: Frischer Avocadosalat mit Garnelen, Tofu und einem Stück Brot.

Mittwoch

  • Frühstück: Salat aus einer Fruchtmischung, gewürzt mit zwei Esslöffeln Kefir;
  • Zweites Frühstück: eine Handvoll rohe Mandeln;
  • Mittagessen: gekochter brauner Reis 110 g, ein Stück gekochtes Rindfleisch und frischer Kohlsalat;
  • Nachmittagssnack: Packung fettfreier Hüttenkäse;
  • Abendessen: gekochter Thunfisch und Blumenkohl.

Donnerstag

  • Frühstück: ofengebackene Käsekuchen, 110 g fettfreier Hüttenkäse und Tee ohne Zucker;
  • Zweites Frühstück: zwei kleine Äpfel;
  • Mittagessen: Eine Portion Fischsuppe und zwei frische Gurken. Sie können ein Stück Brot hinzufügen.
  • Nachmittagssnack: ein Glas fettarmer Kefir und 25 g rohe Nüsse;
  • Abendessen: gebackener Pollock 210 g, Gurken-Tomaten-Salat, grüner Tee.

Freitag

  • Frühstück: Haferbrei in Wasser oder Milch, 3-4 Pflaumen hinzufügen;
  • Zweites Frühstück: gekochtes Ei, 1 Gurke;
  • Mittagessen: Vollkornspaghetti, 110 g gedämpftes Rindfleisch, eine Portion magere Suppe;
  • Snack: 55 Gramm rohe Nüsse und ein Teelöffel Honig;
  • Abendessen: 120 g Hüttenkäse, gebackenes Gemüse und Hühnerbrust.

Samstag

  • Frühstück: Müslibrei auf dem Wasser, ein Glas Kefir;
  • Zweites Frühstück: 25 g Rosinen und 30 g Pflaumen;
  • Mittagessen: gebackenes Putenfilet, Gemüsesalat mit Kohl und Gurken;
  • Nachmittagssnack: frischer Obstsalat;
  • Abendessen: gedünstetes Gemüse, 120 g gekochtes Rindfleisch.

Sonntag

  • Frühstück: ein Glas frisch gepresster Gemüse- oder Fruchtsaft, leicht gesalzener Käse und ein Stück Brot;
  • Zweites Frühstück: Obstsalat und ein Glas Tee;
  • Mittagessen: Suppe mit Gemüsebrühe mit Hülsenfrüchten, Salat mit Gemüse und Fleisch;
  • Nachmittagssnack: 120 g fettfreier Hüttenkäse und 20 g Rosinen;
  • Abendessen: Gemüseeintopf mit Fleisch, Tee und zwei Broten.

Eine gesunde Diät zur Gewichtsreduktion für eine Woche kann 2-3 zusätzliche Pfund eliminieren, was ein bedeutender Erfolg ist.

Hilfreiche Hinweise

Das Frühstück mit einer solchen Diät ist von großer Bedeutung. Er ist es, der den ganzen Tag mit der nötigen Energie auflädt, also sollten Sie Ihr Morgenmahl nicht aufgeben. Und vor dem Frühstück wird empfohlen, ein Glas warmes Wasser zu trinken, um den Stoffwechsel zu beschleunigen. Darüber hinaus gibt es einige weitere Tipps, die für diejenigen nützlich sein können, die sich dazu entschließen, mühelos und ohne strenge Diäten abzunehmen:

  1. Sie sollten 30 Minuten nach dem Aufwachen frühstücken. Wenn eine Person lieber Kaffee trinkt, sollten Sie zuerst ein Stück Käse, ein gekochtes Hühnerei oder einen Toast mit Gemüse essen.
  2. Das Mittagessen sollte idealerweise aus Protein und komplexen Kohlenhydraten bestehen. Dies wird den Körper für eine lange Zeit sättigen, und dann wird es keinen saugenden Hunger nach Abendessen geben;
  3. Wenn der Appetit näher an der Nacht steigt, können Sie anstelle eines schädlichen oder kalorienreichen Produkts ein Glas Kefir oder Naturjoghurt trinken, dem zerkleinerte Roggenkleie zugesetzt wird. Dieses Getränk füllt den Magen, vermittelt ein Gefühl der Fülle und hilft dem Darm;
  4. Obst sollte nicht nach einer schweren, speziellen Fleischmahlzeit gegessen werden. Dies wird den Magen schwerer machen und Gärung verursachen. Infolgedessen kann Verstopfung auftreten, die den gesamten Prozess der Harmonie verlangsamt. Obstfrüchte werden am besten 15 Minuten vor der Hauptmahlzeit oder separat als separater Snack gegessen.